Die Idee

Es ist in Ihrem Leben definitiv nie zu spät dafür, sich der Beschäftigung mit Musik intensiver zu widmen als Sie es bisher getan haben. Und es wird Sie nicht Zeit kosten. Im Gegenteil, Sie werden Zeit gewinnen. Wertvolle Zeit, die Sie ganz für sich haben.

Ab dem

1. Oktober 2016, dem Weltmusiktag diesen Jahres

bietet Ihnen EinfachMusik neben  locker präsentierten Formaten, wie den jetzt schon Begonnenen, sytematisch aufbereitetes musikalisches Basiswissen und viele Inhalte rund um das große Thema Musik.

Ein Instrument lernen?

Ob Sie es dabei bis zum Erlernen eines Instruments bringen, spielt erst mal gar keine große Rolle. Das Verstehen musikalischer Zusammenhänge, egal welchen Musikstil Sie am meisten mögen, wird immer eine Bereicherung Ihres Lebens darstellen. Denn Sie werden ihre Lieblingsmusik besser kennenlernen, werden besser verstehen, was Ihnen die Musiker mit Ihren Kompositionen erzählen möchten. Es wird sich anfühlen, als würden Sie sich eine große und reiche Sprache erschließen, die voller wunderbarer Geheimnisse steckt und deren Geschichten sich über Sinne vermitteln, die schon viel zu lange ungenutzt darauf warteten, Ihre Wahrnehmung zu bereichern.

Und wer weiß, vielleicht tappen Sie ja in die verführerische Falle und bekommen Lust, neu gewonnene Erkenntnisse über eine der schönsten Sachen der Welt dann doch selbst ausprobieren zu wollen. Erst ganz für sich allein, mit einem Instrument Ihrer Wahl, mit dem Sie eine wunderbare und sehr persönliche Beziehung eingehen und pflegen werden.

Musik verbindet

Und wenn Sie das Gefühl dafür entdecken, wie herrlich es sich durch Musik mit anderen kommunizieren lässt und Sie das Bedürfnis verspüren über Töne und Klänge zu interagieren, dann finden Sie Gleichgesinnte und die Musik bringt Sie zu Begegnungen mit anderen Menschen, die das Bedürfnis nach musikalischen Gemeinsamkeiten ebenfalls für sich entdeckt haben.

Die ganze Welt von EinfachMusik widmet sich dem Ziel, Menschen jeden Alters und jeder musikalischen Vorliebe den Zugang zu dem unendlichen Universum der Töne und Klänge zu eröffnen und Wege aufzuzeigen, über die dieses Ziel erreicht werden kann.

Hierfür wird es unter anderem Videos geben, die in aller Ruhe und bei erstaunlicher Einfachheit zum Beispiel in die Musiktheorie einführen.

Der Frosch und die Geige

Das weite Feld der musikbezogenen Begrifflichkeiten hat teilweise sehr überraschende Überschneidungen mit der alltäglichen Welt. Wussten Sie, dass Sie es mit einem Frosch zu tun bekommen werden, falls Sie sich entschließen sollten, ein Streichinstrument zu spielen? Oder dass schon allein der Klang mancher der italienischen Begriffe, die in der Musik Anwendung finden, etwas über deren musikalische Bedeutung verrät? Staccato oder Legato sind Beispiele dafür.

Was haben wir gemeinsam vor?

Es wird Filme geben, die Ihnen dabei helfen herauszufinden, welches Instrument Ihren ganz persönlichen Empfindungen womöglich am meisten entspricht und mit welchem Sie sich am individuellsten ausdrücken können.

Es wird Einführungen geben in die Geheimnisse der schönsten Werke der Klassik, die Ihnen die Lust wecken am Konzertbesuch. Und wir werden Ihnen verraten, wo und wann Sie Ihre Neuentdeckung demnächst live erleben können.

Und für die Kinder?

Für sie werden wir Formate finden, die ihnen genau den Spaß an der Begegnung mit Musik bereiten, durch den sie die Musik als etwas Wertvolles entdecken können, das sie ein Leben lang begleiten wird.

Und ja, natürlich soll es ein schönes Ziel sein, dass Ihr Kind die Freude daran für sich entdeckt, selbst zu musizieren und ein Instrument beherrschen zu lernen. Zu entdecken, welches Instrument Ihrem Kind am ehesten liegt, wird über die Beschäftigung mit EinfachMusik einfach gelingen.

Musik in den Grundschulen

EinfachMusik bietet ein einzigartiges Konzept der Vermittlung musikalischen Basiswissens bereits in Grundschulen. Dafür gibt es eine eigene Rubrik: Hier entlang bitte.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag und Zeit für gute Musik!

Ihr Stefan Malzew