Flinke Finger mit David Guetta

"Mudra", golden Hand position, a symbolic Gesture show the "varun mudra"

 

 

Diese goldene Hand hat die Haltung eines sogenannten „Mudra“. Der Begriff kommt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie:

Etwas, das Freude bringt.

Aus der Sicht alter fernöstlicher Philosophie verhelfen Mudras dazu, bestimmte positive und gesunde Energien im Leben zu befördern – ein Gedanke, der ja durchaus passend ist, wenn es darum geht, durch musikbezogene Handlungen das Leben zu bereichern.

Und so soll denn auch die folgende Fingerübung vor allem Spaß machen und die Begegnung mit den Bewegungsfähigkeiten der Finger ermöglichen.

Ob dabei ein Klavier in der Nähe ist oder nicht, spielt gar keine Rolle: Die Abläufe funktionieren genauso gut und jederzeit auf einer Schreibtischplatte oder auf dem linken Handrücken. Oder eben – wie im dazugehörigen HitView über David Guettas Song „Dangerous“ vorgeschlagen – an einer Flasche (auch alkoholfreiem) Bier.

Und wenn denn doch irgendwo ein Klavier in der Nähe steht, umso besser!

Also: Viel Freude damit!

 

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit – und gute Musik!
Ihr

Stefan Malzew

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s