Tschaikowsky – Blumenwalzer

Der Blumenwalzer von Peter Iljitsch Tschaikowsky ist ein Stück, bei dem wir auf das Vortrefflichste erkennen können, dass die musikalischen Strukturen für einen Hit in so manchem Punkt bereits dieselben waren zu einer Zeit, als von Chartlisten, Hitparaden und Songcontesten noch keine Rede war.

Die elementare Bedeutung der Zahl „Vier“ in der Musik, allzumal in der Pop-Musik, war schon einmal Thema in einem HitView-Yesterday, als es um „We will rock you“ von Queen ging. Dazu gab es dann unsere bisher einzige Video-TonKüche, um in aller Ruhe die stete Anwesenheit der „4“ nachvollziehbar zu machen.

Es lohnt sich also ein Vergleich der beiden Werke – mit der erstaunlichen Entdeckung, dass sogar bis hin zu dem bewussten Eingriff in die Viertaktigkeit durch den Einsatz eines musikalischen Elements außerhalb dieser Ordnung Tschaikowskys „Blumenwalzer“ und der Hit von Queen dieselbe Machart aufweisen.

Zwei Musikstücke, die scheinbar unterschiedlicher nicht sein könnten und doch so dicht beieinander sind in der Erfindung.

Der Blumenwalzer

 

HV23H-Blumenwalzer_ohne-Play_thumbnail

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s