Udo Jürgens – Griechischer Wein

Süße vermittelt vielen Menschen Zufriedenheit und Geborgenheit.

Ist das Verlangen nach diesem Genuss vergleichbar mit der Sehnsucht nach der Heimat, wie wir sie fühlen, wenn uns Heimweh packt? Womöglich ja – und nicht nur dann, wenn das Denken an die Heimat tatsächlich die Erinnerung an den Geschmack von kräftigem, süßen Wein aufkommen lässt. Einem Getränk, wie es in seiner einzigartigen Weise nur in Griechenland beheimatet ist.

Dem Land, von dessen Menschen dieses Lied erzählt.

Udo Jürgens hat in seinem Lied „Griechischer Wein“ ein Gefühl in Melodie und Harmonie eingefangen und damit eine  menschliche Empfindung zu Musik werden lassen, die jeder schon erlebt hat und die gerade  deshalb so universell ist.

Mit welchen Mitteln er das getan hat? Darum geht es in diesem HitView-Yesterday.

Viel Freude beim Anschauen und Anhören, auch in dieser ganz anderen Version des berühmten Liedes, mit der Udo Jürgens in seinem letzten Konzert auftrat – 2014 in Zürich. Die entscheidenden Elemente sind alle vertreten, auch wenn es musikalisch auf geradezu minimalistische Weise reduziert erkling, viel inniger als die frühe Variante aus den 70’ger Jahren, mehr der Schauspieler Jürgens als der Sänger.

Und wenn Sie Lust bekommen haben, den berühmten Zirtaki aus Alexis Sorbas ganz zu hören, von dem im HitView die Rede ist, dann lassen Sie sich hier von Anthony Quinn musikalisch nach Griechenland entführen

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit – und gute Musik!
Ihr

Stefan Malzew

hv38y_griechischer_wein-ohne-play

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s