Yiruma – River Flows In You

Bei dieser Art von Musik kommt ein Aspekt in Spiel, der bei vielen Popsongs oft keine Rolle spielt: Der Umgang mit differenzierter Geschwindigkeit und Lautstärken, Tempo- und Dynamikvariation.

Ein Thema, das im Laufe der Zeit bei EinfachMusik immer wieder eine Rolle spielen wird.

Aber hier erstmal der HitView zu diesem außergewöhnlichen Song ohne Worte.

 

Das Rachmaninov-Prélude, in einer wunderbaren Interpretation von Grigory Sokolov.

Und das Intermezzo op. 118 Nr. 2 von Johannes Brahms. Der rumänische Pianist Radu Lupu sieht glatt ein bisschen aus, wie Brahms selbst in dem Alter, als er diese herrliche Musik geschrieben hat.

 

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit – und gute Musik.

Ihr
Stefan Malzew

HV12Y-River-flows_Thumb-ohne-Play

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s